Synthesereaktor: Monowave 50

Konventionell beheizter Reaktor mit geschlossenen Gefäßen

Monowave 50 ist ein konventionell beheizter Synthesereaktor, der speziell für Ausbildungszwecke in Labors und die Experimentalchemie konzipiert wurde. Mit dem Monowave 50 ist die Synthese um ein Vielfaches schneller als bei herkömmlichen Systemen mit Rührer und Heizplatte. Gleichzeitig bietet er die Leistung eines Mikrowellenreaktors zum Preis eines Autoklavs.

Kontaktieren Sie uns Dokumentenfinder

Hauptmerkmale:

Hohe Leistung, niedriger Preis

Hohe Leistung, niedriger Preis

Monowave 50 führt typische Laborexperimente in einer Geschwindigkeit durch, die mit jener von Mikrowellensynthesereaktoren vergleichbar ist, und liefert Ergebnisse in derselben Qualität (d. h. dieselbe Ausbeute und Produktreinheit) für einen Bruchteil des Preises eines Mikrowellenreaktors. Monowave 50 verfügt über eine einfache Touchscreen-Benutzeroberfläche, Echtzeittemperatur- und Druckkontrolle sowie Datenspeicher und Display. Repräsentative Anwendungsbeispiele für Monowave 50 finden Sie in unserer kostenlosen Anwendungsdatenbank in unserem Wiki.

Reaktionsgefäße und Kappen können mehrfach verwendet werden, sodass nicht nur die Kosten für Verbrauchsmaterialien, sondern auch die Umweltbelastung gesenkt werden.

Präzise Ergebnisse und übertragbare Methoden

Präzise Ergebnisse und übertragbare Methoden

Alle für Monowave 50 entwickelten Methoden können direkt auf jeden Mikrowellensynthesereaktor von Anton Paar übertragen werden. Ebenso können Reaktionsprotokolle von Mikrowellensynthesereaktoren in Monowave 50 angewendet werden: Dies wird durch eine kontinuierliche Überwachung der Innentemperatur in allen unseren Reaktoren ermöglicht, einschließlich Monowave 50. Dank unseres Protokollkonverters kann ein Rückflussexperiment mit ein paar Klicks in eine Hochgeschwindigkeitsreaktion in einem geschlossenen Gefäß umgerechnet werden.

Einfache Bedienung

Einfache Bedienung

Monowave 50 ist für die Smartphone-Generation konzipiert. Eine intuitive Benutzerschnittstelle und einfache Programmierung von Experimenten über den Touchscreen ermöglichen auch unerfahrenen Studenten sicheres Arbeiten. Die Software ist darauf ausgelegt, Reaktionsprotokolle außerhalb der Betriebslimits zu verhindern, sodass die Programmierung von Experimenten nicht überwacht werden muss. Methoden und Versuchsdaten können über USB vom Messgerät heruntergeladen werden.

Sicher und robust

Sicher und robust

Zu Beginn jedes Experiments verschließt Monowave 50 die Kammer mechanisch, um ein versehentliches Öffnen zu vermeiden, wenn das Reaktionsgefäß unter Druck steht. Reaktionstemperatur und Druck werden kontinuierlich überwacht und das Gerät schaltet sich automatisch ab, wenn die Betriebslimits (20 bar und 250 °C) überschritten werden. Am Ende jedes Experiments wird der Überdruck sicher abgelassen.

Das Reaktionsgefäß wird durch einen Heizmantel aus Edelstahl geschützt, damit Benutzer auch bei einem Gefäßbruch jederzeit sicher sind. Die Reinigung dauert nur wenige Minuten, sodass die Ausfallzeit minimal ist.

Klein und tragbar

Klein und tragbar

Mit 8,5 kg und einer Grundfläche von 20 cm x 40 cm benötigt Monowave 50 nur wenig Platz und kann sogar in einem Rucksack sicher und bequem transportiert werden. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Syntheseapparaturen aus Glas kann Monowave 50 außerhalb eines Abzugs betrieben werden. Die einzigen Installationsanforderungen sind eine Steckdose und Zugang zu einem Abzugsystem. Dank seiner Plug-and-play-Installation ist das Messgerät in weniger als fünf Minuten startklar. Das macht es zu einem idealen Gerät für Labore, in denen Experimente schnell vorbereitet werden müssen, und in denen der Platz im Labor oder Geräte von verschiedenen Kursen gemeinsam genutzt werden. Das Gerät kann sogar in einer Glovebox installiert werden. 

  • Each chemist should have the modern and easy handling Monowave 50 reactor in the laboratory.

    Mr. Prof. Thierry Besson, University of Rouen, France

  • Sealed tube chemistry has never been easier and safer than with this device.

    Mr. Prof. Dr. C. Oliver Kappe, University of Graz, Austria

Technische Spezifikationen

Max. Füllvolumen6 mL
Max. Betriebsdruck20 bar (290 psi)
Max. Temperatur250 °C
Max. Leistung315 W
GefäßmaterialBorosilikatglas
Material der VerschlusskappenSilikon
DichtmaterialPTFE

Anton Paar Certified Service

Die Anton Paar Qualität für Service und Support:
  • Mehr als 350 herstellerzertifizierte technische Experten weltweit
  • Qualifizierter Support in Ihrer Landessprache
  • Schutz für Ihre Investition über ihre gesamte Nutzungszeit
Erfahren Sie mehr

Dokumente