Empfohlene Ergebnisse

Externe Dichtemesszelle DMA™ HPM

Die externe Dichtemesszelle DMA™ HPM misst Dichte bei Probendrücken bis zu 1400 bar und Temperaturen von -10 °C bis zu +200 °C. Um das DMA™ HPM zu steuern und die Messdaten auszulesen, schließen Sie eine Auswerteeinheit mPDS 5 an. Für die Thermostatisierung des DMA™ HPM verwenden Sie eine Klimakammer, einen Ofen oder ein Heiz- bzw. Kühlbad.

Kontakt Dokumente finden

Hauptmerkmale

Sicheres Messen bei hohen Drücken und hohen Temperaturen

  • Messen bei hohen Drücken und/oder Temperaturen ohne großen Aufwand
  • Nur 2 mL Probe erforderlich
  • Auswerteeinheit mPDS 5 bis zu 100 m vom DMA™ HPM entfernt installierbar
  • Ideal für PVT-Analysen und Versuche zur verbesserten Ölgewinnung (Enhanced Oil Recovery: EOR)

999 Justierungen speicherbar

  • Im mPDS 5 sind bis zu 999 verschiedene Justierungen speicherbar
  • Gewünschte Einzelpunktjustierung oder Weitbereichsjustierung einfach wählbar
  • Mit Weitbereichsjustierung Messen der Probendichte über weite Temperatur- und Druckbereiche möglich

Spezifikationen

Messbereich
Dichte0 bis 3 g/cm3
Druck0 bis 1400 bar
Temperatur-10 bis +200 °C
Genauigkeit
Dichtebis zu 0,0001 g/cm3
Wiederholbarkeit Std.-abw.
Dichte bis zu 0,00001 g/cm3
Auflösung
Dichte 0,00001 g/cm3
Weitere Informationen
ZellenmaterialHastelloy C-276
Messzellenvolumenca. 2 mL
Abmessungen(L x B x H)
DMA™ HPM
Interfacemodul

210 x 78 x 86 mm
220 x 120 x 80 mm
Gewicht
DMA™ HPM
Interfacemodul

8,3 kg
1,5 kg
VerbindungenDruckanschlüsse für Metallrohre mit 1/4" Außendurchmesser

Normen

P

Ph. Eur. 2.2.5 - Relativ density

U

USP 841 - Specific gravity

Applikationsberichte