Oberflächenladung und Zetapotenzial

Oberflächenladung und Zetapotenzial

Konkurrenzlos in Qualität, Schnelligkeit und Bedienkomfort

Die Oberflächenanalyse ist eine wichtige Methode für die erfolgreiche Entwicklung neuer Materialien in technischen und biologischen Anwendungen. Die Analyse der Oberflächenladung ermöglicht Anwendern die genaue Untersuchung der Oberflächenchemie von kleinen Partikeln im Nanometerbereich bis hin zu großen Wafern. Erhalten Sie Einblicke in die Modifikationen, die sich aus Oberflächenbehandlungen und Wechselwirkungen von Oberflächen mit ihren natürlichen Umgebungen bei naturnahen Bedingungen ergeben. Verschaffen Sie sich einen Wettbewerbsvorteil bei der Optimierung bestehender und der Entwicklung neuer Produkte, indem Sie Messgeräte von Anton Paar einsetzen, die die Zetapotenzialmessung für eine breite Palette von Anwendungen ermöglichen. 

Kontaktieren Sie uns
Get acquainted with the principles of the streaming potential technique for solid surface zeta potential.
Principles of the streaming potential technique

Anton Paar Produkte

Ihre Wahl: Alle Filter zurücksetzen X
Standards
Gerätetyp
Industrie
Anzeige: bis von

5 Gründe

Ein Parameter – eine Vielzahl von Materialeigenschaften

Nutzen Sie das Zetapotenzial, gemessen mit dem elektrokinetischen Messgerät SurPASS™ 3, um die elektrostatische Anziehung oder Abstoßung zwischen gelösten Substanzen und festen Oberflächen vorherzusagen. Des Weiteren wird das Zetapotenzial von Partikeln im Nanometerbereich häufig als Indikator für die Stabilität von kolloiden Dispersionen genutzt und durch den Litesizer™ bestimmt. Das Zetapotenzial repräsentiert im Allgemeinen die Oberflächenladung und -funktionalität und ist Voraussetzung für die Bestimmung des isoelektrischen Punktes eines Materials. Neben der klassischen Anwendung des Zetapotenzials hat Anton Paar Korrelationen zur Leitfähigkeit, Porosität und dem Quellverhalten von Materialien ausgearbeitet.

Zetapotenzial an Festkörperoberflächen

Anton Paar ist Wegbereiter bei der Analyse des Zetapotenzials an der Grenzfläche zwischen einer makroskopischen Festkörperprobe und einer wässrigen Lösung. Durch ständige Entwicklung elektrokinetischer Messgeräte hat Anton Paar die Zetapotenzialanalyse an Festkörperoberflächen aus einer Expertenmethode in ein Werkzeug für Routineanwendungen verwandelt.

Ein Messinstrument – viele Antworten

Ganz gleich, ob Ihre Forschung und Entwicklung sich vorrangig mit Membrantechnologie, der Anwendung von Biomaterialien, Halbleitern oder Kosmetik und Detergenzien beschäftigt – Anton Paar bietet das geeignete Messgerät und die Probenträger für Ihre Oberflächenanalyse.

Vertrauen Sie auf unser Anwendungswissen

In die Entwicklung von SurPASS™ 3 sind 25 Jahre Erfahrung mit Oberflächenanalyse eingeflossen. Es gibt kaum eine Anwendung, für die das System keine geeignete Messlösung bereithält. Das Partikel-Analysegerät Litesizer™ erweitert sogar den Messbereich bis hinunter in den Nanometerbereich. Sie profitieren von Anton Paars fundiertem Wissen bei der Interpretation von Zetapotenzialdaten.

Schnelle und zuverlässige Zetapotenzialmessungen

Der Litesizer™ nutzt die patentierte cmPALS-Technologie für Zetapotenzialmessungen. Mit cmPALS (Europäisches Patent 2 735 870) können Messungen bei wesentlich schwächeren elektrischen Feldern und innerhalb von deutlich kürzeren Messzeiten durchgeführt werden. Dies ermöglicht auch hochempfindliche Proben zuverlässig zu messen. Des Weiteren verbessert die Omega-förmige Kapillarzelle für Zetapotenzialmessungen von Anton Paar die Stabilität und Wiederholbarkeit von Zetapotenzialmessungen.