Empfohlene Ergebnisse

  • Die magnetorheologische Messzelle (MRD) wird verwendet  um den Einfluss eines Magnetfeldes auf magnetorheologische Flussigkeiten (MRF) und Ferrofluide zu untersuchen.

Magnetorheologie

Mit der magneto-rheologischen Messzelle (MRD) können Sie den Einfluss eines Magnetfeldes auf magnetorheologische Flüssigkeiten (MRF) untersuchen. Die angelegte Magnetflussdichte von bis zu 1 Tesla wird von der Software gesteuert und kann an die Anforderungen angepasst werden. Außerdem dienen ein Hall- und ein Temperatursensor zur Online-Messung der tatsächlichen Magnetflussdichte und Temperatur. Bei Messungen mit hohen Scherraten kann das TwinGap-System (exklusive Lizenz von BASF) eingesetzt werden.

Kontakt Dokumente finden

Hauptmerkmale

Technische Merkmale

  • Rheologische Messungen bei einem angelegten Magnetfeld
  • Maximale Magnetflussdichte: 1 T
  • Flüssigkeitstemperierung: Temperaturbereich 20 °C bis 70 °C
  • Kombinierte Flüssigkeits- und Peltier-Temperaturregelung: -10 °C to 170 °C
  • Online-Messung der Magnetflussdichte
  • Online-Messung der tatsächlichen Temperatur
  • Messsystem: Platte-Platte, 20 mm
  • TwinGap: Doppelspaltsystem (16 mm) für Messungen mit hohen Scherraten in Magnetfeldern bis 1,4 T 

Software

  • Softwaregesteuertes Magnetfeld
  • Anzeige der Rheometer-, Teslameter- und Temperatursensordaten
  • Vordefinierter MRD-Arbeitsmappe
  • Automatische Entmagnetisierung

Application Reports