Empfohlene Ergebnisse

Reinigungsempfehlungen für DMA 35

Sorgfältige Reinigung der U-förmigen Messzelle digitaler Dichtemessgeräte ist ausschlaggebend für gute Messergebnisse.

Einleitung

Die Messzelle des tragbaren Dichtemessgerätes DMA 35 ist ein U-förmiges Glasrohr aus hochwertigem Duran Borsilikatglas. Es sollte niemals mechanisch gereinigt werden. Alle Rückstände und Verunreinigungen dürfen ausschließlich durch Spülen entfernt werden. Die richtige Wahl des Reinigungsmittels sorgt für leichtere und raschere Reinigung und auch für exaktere Resultate.

Reinigungsmittel

Oftmals werden zwei verschiedene Reinigungsmittel benötigt, wovon das erste (Reinigungsmittel 1) die Probenrückstände auflöst. Es übernimmt somit die Reinigung der Messzelle und vermischt sich dabei mit der Probe, während das zweite (Reinigungsmittel 2) das erste ausspült. Reinigungsmittel 2 darf das Glasrohr nicht angreifen und keine Rückstände hinterlassen, da nach der Reinigung Tropfen des Reinigungsmittels 2 im  Glasrohr zurückbleiben. Ist Reinigungsmittel 2 Wasser, so muss es aufbereitet (destilliert) sein, um Kalkablagerungen vorzubeugen.

Das Dokument erhalten

Um dieses Dokument zu erhalten, geben Sie bitte unten Ihre E-Mail-Adresse ein.

Laden ...

Fehler