Backstage: Expatriation

„Auch nach mehreren Jahren ist ein Expat-Job bei Anton Paar spannend und abwechslungsreich.“

Daniel, Expat | Anton Paar Taiwan Co. Ltd.

Schon während meines Studiums war ich ein großer Fan davon, Auslandserfahrungen zu sammeln. Während meines Studiums habe ich in Deutschland, China, Kanada, Schweden und Taiwan gelebt. Danach wusste ich, dass mich auch meine berufliche Laufbahn ins Ausland führen würde. Als ich hörte, dass Anton Paar eine Niederlassung in Taiwan eröffnet und die Möglichkeit besteht, als Expat beim Aufbau zu helfen, habe ich gar nicht lange überlegt. Ich war sofort mit an Bord.

Anton Paar ist ein internationales Unternehmen mit 33 Vertriebs- und Serviceniederlassungen in aller Welt. Ziel der Niederlassungen ist es, nahe an den Kundinnen und Kunden zu sein und sie bestmöglich zu unterstützen. Die Anwendungen und Bedürfnisse unserer weltweiten Kundinnen und Kunden sind so vielfältig wie die Produktpalette von Anton Paar. Expats mit interkultureller Erfahrung, die die Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen der Zentrale und den Niederlassungen erleichtern können, sind sehr gefragt.

Als Expat bei Anton Paar lernt man viele verschiedene Geschäftsbereiche kennen – und gestaltet sie mit. Meine Aufgabe als Admin-Manager umfasst Finanzmanagement, Logistik, Auftragsabwicklung und Marketing bis hin zu strategischem Management, IT und Personalwesen, und das bringt natürlich viele verschiedene Themen und Herausforderungen mit sich. Da man sein eigenes Team leitet, sammelt man auch Managementerfahrung, was in einer anderen Kultur doppelt so anspruchsvoll ist. Die Lernkurve ist steil.

Die Aufgaben eines Expats sind jedoch nicht auf diese Bereiche beschränkt: Man hilft überall dort, wo man kann und wo Hilfe benötigt wird. Ich telefoniere viel mit anderen Niederlassungen oder den verschiedenen Abteilungen in Graz, tausche mich aus, löse Probleme und entscheide mit dem lokalen Management über die strategischen Schwerpunkte der Niederlassung. Ich habe aber auch Phasen, in denen ich mich voll auf Kennzahlen, den Budgetplan und die Erstellung andere Berichte konzentriere.  

Da Anton Paar ein sehr dynamisches Unternehmen ist, das schnell wächst und seine Prozesse und sein Produktportfolio ständig weiterentwickelt, helfe ich als Expat auch, die neue Strategie vor Ort umzusetzen. Dadurch hatte ich auch nach mehreren Jahren noch nie einen langweiligen Arbeitstag und kann immer etwas Neues lernen. Zu der spannenden Arbeit kommt hinzu, dass ich im Ausland lebe und mit Kolleginnen und Kollegen aus einer anderen Kultur zusammenarbeite – und Ziele erreiche. Das ist es, was den Job so aufregend macht. Als Expat zu arbeiten, ist für mich ein echtes Highlight in meiner beruflichen Karriere.