Empfohlene Ergebnisse

Joe Flow 03 - Messbereichsgrenzen

Egal welches Rheometer Sie für die rheologischen Untersuchungen Ihrer Proben im Einsatz haben, jedes Messgerät hat Messbereiche, die Sie nicht über- bzw. unterschreiten sollten.

Welche Grenzen gibt es?

Jedes Messgerät hat Grenzen. Abhängig davon, ob es sich um ein luftgelagertes oder kugelgelagertes Rheometer handelt, sind die Messbereichsgrenzen für die Rohdaten unterschiedlich. Rohdaten sind Drehmoment, Drehzahl und Auslenkwinkel. Aus den Rohdaten werden mit Hilfe der Umrechnungsfaktoren die rheologischen Größen wie z. B. Schubspannung, Scherrate und Deformation berechnet.

Wie erkenne ich Messbereichsgrenzen?

In den meisten Fällen erkennt man Messungen im Grenzbereich oder außerhalb der Grenzen an den Messkurven. Sie verlaufen nicht mehr stetig, zeigen Messpunktschwankungen oder einen Knick, der unterschiedlich stark ausgeprägt sein kann. Ich empfehle Ihnen, in der Messwert-Tabelle der RheoplusSoftware immer die Statusmitteilungen anzeigen zu lassen. Statusmitteilungen wie z. B. M- oder M+ kennzeichnen Messergebnisse, die außerhalb des unteren bzw. oberen Drehmomentbereichs liegen.

Das Dokument erhalten

Um dieses Dokument zu erhalten, geben Sie bitte unten Ihre E-Mail-Adresse ein.

Laden ...

Fehler