Empfohlene Ergebnisse

Erdölindustrie - Viskositätsmessung von Asphalt mit dem Rotationsrheometer RheolabQC

Mit dem RheolabQC können Asphalt- und Bitumenproben nach ASTM D4402, AASHTO T316 und DIN EN 13302 schnell und genau charakterisiert werden. Ein einzigartiges luftgekühltes Peltier-Temperiersystem sorgt für eine exakte Probentemperierung bis maximal +180°C.

Warum ist Viskositätsmessung in der Asphaltherstellung wichtig?

Die Viskositätsmessung von Asphalt, Bitumen und deren Bindemittel ist unerlässlich um deren Herstellungs- und Anwendungseigenschaften zu optimieren. Die Viskosität beeinflusst unter anderem: 

  • Pumpfähigkeit
    Wichtiger Parameter, da u.a. bei der Asphalt- und Bitumenherstellung einzelne Komponenten von verschiedenen Containern und Lagern in die Produktionsanlage gepumpt werden müssen.
  • Mischfähigkeit
    Wichtig, um die einzelnen Komponenten zu einem möglichst homogenen Endprodukt mischen zu können.
  • Verarbeitbarkeit
    Erlaubt Aussagen darüber, wie gut der fertige Asphalt bei den jeweiligen Temperaturen verarbeitet werden kann.

Die Normen ASTM D4402, AASHTO T316 und DIN EN 13302 definieren die Probenvorbereitung und den Messablauf für die Viskositätsmessung von Asphalt- und Bitumenproben bei erhöhten Temperaturen mit einem Rotationsrheometer. Das RheolabQC mit dem Peltier-Temperiersystem eignet sich hervorragend für solche Messungen bis zu einer Höchsttemperatur von +180 °C. 

Das vielseitige Rotationsrheometer RheolabQC von Anton Paar 

Die wesentlichen Komponenten des RheolabQC sind der Präzisionsdrehgeber und ein hochdynamischer EC-Motor. 

  • Das RheolabQC kann wahlweise manuell oder computergesteuert mit der Anton Paar RheoCompass™ Software betrieben werden. Die Software bietet für Asphaltproben bereits entsprechend optimierte Messvorlagen.
  • Zur Messung von Asphaltproben eignet sich das RheolabQC mit dem Temperiersystem C-PTD 180/AIR/QC für eine exakte Temperierung des Messbechers und der Probe mit einem luftgekühlten Peltier-System von 0 °C bis +180 °C.
  • Um den Reinigungsaufwand möglichst gering zu halten, können entsprechende Aluminium-Einwegmessbecher verwendet werden. Es entfällt die Reinigung des Messbechers und Proben können einfach im Messbecher mittels Laborofen vortemperiert werden. Ein hoher Probendurchsatz bei geringstem Reinigungsaufwand ist damit gewährleistet.

Erfahren Sie mehr über das RheolabQC

Good to know

Die Abbildung zeigt eine Asphaltmessung, die mit dem  RheolabQC bei einer Temperatur von +135 °C mit konstanter Drehzahl von 20 U/min durchgeführt wurde.

 

 

Als Ergebnis erhält man die dynamische Viskosität über die Zeit. Die gemessene Probe hat eine Viskosität von cirka 0.4 Pa.s.

 

Haben Sie Fragen zu dieser Applikation? 

Kontaktieren Sie Anton Paar direkt und unverbindlich:
support-visco[at]anton-paar.com

Anton Paar Messgeräte im Applikationsumfeld:

Auch die Geräte der Modular Compact Rheometer (MCR) Serie eignen sich hervorragend für die Messung von Baustoffen.