Empfohlene Ergebnisse

Klebstoffe | ViscoQC - Qualitätskontrolle von Klebstoffen

Wie können geklebte Verbindungen durch Viskositätsprüfungen verbessert werden? Dieser Applikationsbericht zeigt typische Messungen für die Produktion und Verarbeitung von Klebstoffen mit den Rotationsviskosimetern ViscoQC 100/300 von Anton Paar.

Einleitung

Viskosität ist einer der wichtigsten Parameter bei der Produktion und Verarbeitung von Klebstoffen. Eingehende Materialien müssen vor ihrer Verwendung (z. B. in einem Dosiersystem) auf ihre Viskosität geprüft werden. Für niederviskose Klebstoffe ist die Viskosität wichtig, damit sie die Klebeflächen durchdringen und in den Klebespalt fließen können. Bei hochviskosen Klebstoffen ist zur Überbrückung größerer Lücken die richtige Viskosität wichtig, um zu verhindern, dass der Klebstoff in kleine Spalten und Poren auf der Oberfläche fließt. Klebstoffe können aus einer Komponente bestehen, meistens bestehen sie jedoch aus zwei Komponenten, nämlich Harz und Härter. Die Viskositätsprüfung sollte sowohl für die beiden Komponenten getrennt als auch für das Mischprodukt durchgeführt werden.

 

Versuch

  • Messgerät: ViscoQC 100/300 - R mit PTD 80
  • Spindel: CC12/D18
  • Drehzahlen: 10 U/min bis 60 U/min / 20 U/min
  • Temperatur: 40 °C
  • Probe: PU-Harz, ~6 Pa·s bei 40 °C

Das Dokument erhalten

Um dieses Dokument zu erhalten, geben Sie bitte unten Ihre E-Mail-Adresse ein.

Laden ...

Fehler