Empfohlene Ergebnisse

Mikrowellenaufschlusssystem: Multiwave 7000

Mikrowellenaufschluss auf höchstem Niveau

Das Multiwave 7000 kombiniert das bekannte HPA-S-Konzept von Anton Paar mit moderner, ausgereifter Mikrowellentechnologie und bringt damit den Mikrowellenaufschluss auf ein neues Niveau. Mit der innovativen PDC (Pressurized Digestion Cavity) können Temperaturen bis zu 300 °C und Drücke bis zu 199 bar erreicht werden. Dies ermöglicht den vollständigen Aufschluss von Proben aller Art wie Lebensmittel-, Umwelt-, Polymer-, kosmetische, pharmazeutische, geologische, chemische und petrochemische Proben. Herausragende Features sparen wertvolle Zeit und minimieren die Betriebskosten. Budgetfreundliche Vials mit Aufsteckkappen in verschiedenen Größen sowie Racks mit bis zu 24 Positionen sind erhältlich. Durch die integrierte Wasserkühlung werden die Kühlzeiten minimiert und somit der Probendurchsatz maximiert.

Kontakt Dokumente finden

Hauptmerkmale

Vollständiger Aufschluss aller Probenarten

Vollständiger Aufschluss aller Probenarten

Mit dem Multiwave 7000 können Proben aller Art wie Lebensmittel-, Umwelt-, Polymer-, kosmetische, pharmazeutische, geologische, chemische und petrochemische Proben aufgeschlossen werden – auch im selben Lauf, mit derselben Methode. Multiwave 7000 kann für große (≥0,5 g) und kleine (≤0,1 g) Probenmengen sowie für große (≥50 mL) und kleine (≤100 µL) Probenvolumina verwendet werden. Druckversiegelte Glas-, Quarz- oder PTFE-TFM-Vials sowie versiegelte Quarzgefäße (z. B. für die Bestimmung von Osmium) ermöglichen den Einsatz von allen üblichen Aufschlusssäuren. Zusätzlich können die Proben gerührt werden, um den Aufschluss von aufschwimmenden Proben zu erleichtern.

Optimierter Workflow

Optimierter Workflow

Die PDC (Pressurized Digestion Cavity) revolutioniert den Workflow bei der Probenvorbereitung:

  • Die Gefäße können mühelos auf eine Analysenwaage gestellt werden, Wägeschiffchen sind nicht erforderlich
  • Das Probengewicht wird direkt an das Multiwave 7000 übertragen
  • Die Vials werden mit Aufsteckkappen verschlossen, ein Werkzeug oder ein Verschrauben sind nicht nötig 
  • Das gefüllte PTFE-TFM-Rack wird sicher in einem geschlossenen PTFE-Liner transportiert (<1 kg)
  • Softwaregesteuertes, größtenteils automatisiertes Öffnen und Verschließen
  • Automatisierte Druckbeaufschlagung sowie Druckentlastung und Absaugung von Säuredämpfen
  • Fertig zu verwendende Methoden und kundenspezifischer Applikationssupport – der Arbeitsaufwand für die Methodenentwicklung entfällt
  • Einfache Reinigung und Aufbewahrung dank der Verwendung von Einweg-Vials und robusten Gefäßkomponenten sowie automatischen Reinigungsprozeduren im Multiwave 7000
Niedrige Betriebskosten und die höchste  Probengefäßanzahl

Niedrige Betriebskosten und die höchste Probengefäßanzahl

Das Multiwave 7000 zeichnet sich durch niedrige Betriebskosten und viele Probengefäße in der Kammer aus. Ermöglicht wird dies durch dünnwandige Quarz-, Einweg- und PTFE–TFM-Vials, die mit robusten, wiederverwendbaren Aufsteckkappen verschlossen werden. Das Multiwave 7000 kann mit preisgünstigen PTFE-TFM-Racks für verschiedene Probeneinwaagen und -volumina nachgerüstet werden. Der Temperatursensor, ein häufig kritisches Handhabungsteil, ist in der PDC eingebaut, so dass das Gerät leicht zu reinigen ist. Dies bedeutet auch, dass der Temperatursensor vollständig durch den PTFE-TFM-Liner geschützt ist.

Kompaktes Design mit integriertem Kühlsystem

Kompaktes Design mit integriertem Kühlsystem

Um die Anforderungen an Vielseitigkeit, hohe Temperaturen und hohen Druck zu erfüllen, beanspruchen Geräte häufig eine große Stellfläche. Für das Multiwave 7000 gilt dies nicht: Mit seinem integrierten Touchscreen, der integrierten Wasserkühlung und dem in der PDC eingebautem Pt-100-Temperatursensor erzielt das Gerät eine einzigartige Kompaktheit.

Umfassende Kommunikation und hervorragende Sicherheit

Umfassende Kommunikation und hervorragende Sicherheit

Das Multiwave 7000 sendet automatische E-Mail-Benachrichtigungen bei Laufende und bei Ereignissen. Hinzu kommen akustische Signale und visuelle Mitteilungen über das Smart Light. Darüber hinaus lässt sich das Multiwave 7000 mit VNC vom Computer, Notebook oder Mobiltelefon aus fernsteuern, so dass Sie den Aufschlusslauf von überall aus verfolgen können. 

Spezifikationen

Multiwave 7000 kann kostengünstig mit folgenden Racks ausgestattet werden:

 

 Rack 24 Rack 18 Rack 9 Rack 6 Rack 5
Anzahl Probenvials 24 18 9 6 5
Quarz-Vial Ja Ja Ja Ja Ja
PTFE-TFM-Vial (HF-beständig) Ja Ja Ja Nein Ja
Glas-Vial (Einwegartikel) Ja Ja Ja Ja Ja
Empfohlenes Füllvolumen* 5 mL 10 mL 25 mL 40 mL 55 mL
Probenmenge (organisch) bis 0,2 gbis 1 g bis 2 g bis 3 g bis 4 g
Versiegeltes Quarzgefäß Nein Ja Nein Ja Nein
Anwendungen Alle Arten von Proben können mit allen Racks aufgeschlossen werden. Gehen Sie bei der Auswahl der Racks davon aus, ob druckversiegelte Vials oder versiegelte Quarzgefäße verwendet werden sollen, beziehungsweise welche Probenmengen, Probenvolumina oder Reaktionsmischungen eingesetzt werden sollen.

* Das Füllvolumen variiert je nach Probenmenge. Es gibt kein Mindestfüllvolumen.

Ähnliche Produkte