• Partikelcharakterisierung

      New horizons in particle analysis

      Je besser Sie über Ihre Partikel Bescheid wissen, desto besser können Sie das Verhalten Ihres Materials vorhersagen. Zu den Parametern, die Sie für diese Untersuchungen messen wollen, gehören Partikelgröße, Porengröße, Form der Partikel, interne Struktur, Zetapotenzial, spezifische Oberfläche, aktive Oberfläche, Dichte, Fließverhalten und viele mehr. Anton Paar bietet Ihnen passende Instrumente für die Bestimmung all dieser Parameter und mehr – das weltweit umfassendste Portfolio für Partikelcharakterisierung aus einer Hand. Profitieren Sie von diesem breiten Angebot und unserer jahrzehntelangen Erfahrung auf diesem Gebiet – alles von einem einzigen Ansprechpartner.

  • Applikationen, Parameter, Technologien: Finden Sie das perfekte Instrument!

    Wechseln Sie zwischen Spezialapplikationen für verschiedene Zwecke und einem Überblick über alle messbaren Parameter. Dabei werden auch die Technologien angezeigt, die für die Partikelcharakterisierung verwendet werden.

    Zu den Applikationen für Partikelanalyse


  • Granulierung und Trocknung: Die Herausforderungen der Tablettierung

    Tabletten bestehen nicht nur aus pharmazeutischen Wirkstoffen (API), sondern auch aus Hilfsstoffen zur Verbesserung der Pulververarbeitung und der Dosierqualität des Endprodukts. Die Tablettierung ist ein aus vielen Schritten bestehender Prozess, dessen Erfolg von den Parametern der verwendeten Geräte und der Pulverhandhabung abhängt. Insbesondere die Granulierung und Trocknung erfordern eine geeignete Kombination aus Hilfsstoffen. Dieser Applikationsbericht untersucht die Feuchtigkeitsaufnahmefähigkeit von Hilfsstoffen, wie gemahlene und gesiebte Lactose sowie Methylcellulose, um ihr Verhalten während der Nassgranulierung zu beurteilen. Dieselben Hilfsstoffe wurden auch bei anderen Temperaturen getestet, um den Trocknungseffekt eines Fließbetttrockners zu reproduzieren. Dabei wurde festgestellt, dass sich die Menge der während der Nassgranulierung absorbierten Feuchtigkeit und die darauf folgende Temperaturänderung bei der Trocknung auf die Fließ- und Kompressionseigenschaften auswirken.

    Weiterlesen

    Katalysator-Charakterisierung

    Die Charakterisierung von Katalysatoren – sowohl vor der Reaktion als auch in ihrer verbrauchten Form – kann wertvolle Informationen über die Effektivität und Effizienz der Katalyse bereitstellen und die Entwicklung zukünftiger Katalysatoren lenken. Die wichtigsten Parameter in diesem Kontext sind Porengröße, Porenvolumen, aktive Oberfläche, Partikelgröße, Azidität der Oberfläche, Fluidisierungsverhalten und Kohäsionseigenschaften.

    Laden Sie diesen Applikationsbericht herunter, um zu erfahren, wie Sie mit Geräten von Anton Paar Einblicke in all diese Parameter erhalten und damit die Entwicklung und Qualitätskontrolle von Katalysatoren unterstützen.

    Weiterlesen

    Lebensmittelcharakterisierung

    Die Konzipierung, Herstellung und Verpackung von Lebensmittelpulver erfordert chargenübergreifende Konsistenz, um Verbrauchersicherheit und Kundentreue zu gewährleisten. Untersuchungen mit Geräten von Anton Paar geben Auskunft über Dichte, Partikelgröße, Kohäsionsstärke, Kompressibilität und Permeabilität und tragen so zur Verbesserung der Qualität und Konsistenz des Lebensmittelpulvers bei. Bei diesem Applikationsbericht stehen Milchpulver und Universalmehl im Mittelpunkt, da diese Produkte in vielen Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln vorkommen.

    Weiterlesen

    Charaktierisierung von Metallpulver

    Metallpulver werden in verschiedenen Anwendungen der Pulvermetallurgie verwendet, beispielsweise bei additiven Fertigungsverfahren. Die Eigenschaften der Pulver sind von zentraler Bedeutung für die Herstellung hochwertigster Produkte. Dabei kommen typische Pulveranalyseverfahren zum Einsatz, beispielsweise Pulverrheologie, dynamische Lichtstreuung, BET und Dichtemessungen.

    Laden Sie den Applikationsbericht herunter: Darin erfahren Sie wie Sie diese sich ergänzenden Methoden nutzen können, um Fließeigenschaften, Porosität, Kompressibilität, Packungsdichte, Größenverteilung und vieles mehr zu ermitteln. Diese Instrumente, und ihre Methoden zur Metallpulvercharakterisierung, sorgen für störungsfreie Produktionsabläufe und stabile gesinterte Produkte. So helfen sie Ihnen herauszufinden, ob überschüssiges Metallpulver aus vorhergehenden Produktionsschritten noch nutzbar ist.

    Weiterlesen

    Lebensmittelanalyse

    Die Partikelgröße in Lebensmitteln beeinflusst nicht nur Produktionsprozesse wie Transport, Lagerung und Haltbarkeit, sondern ist auch wichtig für organoleptische Eigenschaften wie Geschmack und Mundgefühl.

    Mit dem Partikelgrößen-Analysegerät PSA können sowohl flüssige als auch trockene Dispersionen im Nano- bis Millimeterbereich analysiert werden. Damit eignet es sich ideal für die Produktions- und Qualitätskontrolle in der Lebensmittelindustrie.

    Laden Sie den Applikationsbericht herunter, um mehr über die Vorteile der Laserbeugung zur Charakterisierung von Lebensmitteln zu erfahren.

    Weiterlesen

    Charakterisierung von Exosomen isoliert aus Zellkulturmedium

    Das Potenzial von Exosomen für den Einsatz als Drug-Delivery-System ist schon lange bekannt. Dieser Applikationsbericht zeigt, wie Sie mit dem Litesizer™ 500 die Partikelgröße von Exosomen effizient bestimmen können, um anhand dieses Parameters die Stabilität von Exosomen in vitro zu überwachen. Zusätzlich wurden Zetapotenzialmessungen durchgeführt, um Informationen über die biologische Funktionalität der Exosomen zu erhalten.

    Laden Sie den Applikationsbericht herunter, um mehr über die Charakterisierung von Exosomen zu erfahren.

    Weiterlesen

    Schnellere, empfindlichere Zetapotenzialmessungen

    In modernen Messgeräten wurde das Zetapotenzial bisher mit der PALS-Methode (PALS) bestimmt, die auf der elektrophoretischen Lichtstreuung (ELS) beruht. In diesem Applikationsbericht stellen wir die neu patentierte Technologie cmPALS vor, die die Messzeiten deutlich reduziert und niedrigere elektrische Felder benötigt, sodass auch empfindliche Proben problemlos analysiert werden können.

    Laden Sie den Applikationsbericht herunter, um mehr über diese sensiblere und stabilere ELS-Messung zu erfahren.

    Weiterlesen

  • Klicken Sie auf den jeweiligen Parameter, um zu sehen, was Anton Paar Ihnen in einem bestimmen Gebiet der Partikelcharakterisierung alles anbieten kann. Sie können dann die Tabellenfilter nutzen, um Ihre Suche auf eine spezifische Technologie zu konzentrieren und Informationen zu den verschiedenen Messbereichen zu erhalten.

    Wenn Sie auf ein Instrument klicken, können Sie dessen Funktionen und Spezifikationen im Detail sehen.

    Porengröße
    Alle Geräte anzeigen
    Partikelgröße
    Alle Geräte anzeigen
    Spezifische Oberfläche
    Alle Geräte anzeigen
    Probenvorbereitung
    Alle Geräte anzeigen
    Dichte
    Alle Geräte anzeigen
    Aktive Oberfläche
    Alle Geräte anzeigen
    Dampfadsorption
    Alle Geräte anzeigen
    Zellporosität
    Alle Geräte anzeigen
    Partikelform
    Alle Geräte anzeigen
    Zetapotenzial
    Alle Geräte anzeigen
    Pulverflusseigenschaften
    Alle Geräte anzeigen
    Gasspeicherkapazität
    Alle Geräte anzeigen
    Messung
    Technologie
    Ihre Wahl:Alle Filter zurücksetzen X

    Keine Ergebnisse gefunden


    Messung

    Technologie

    Dispersionsart

    Messbereich
    Oberflächenbereich Gasadsorption (BET), BET-Analyse dynamischer Strömungen Minimale messbare Oberfläche
    0,1 m²/g
    Oberflächenbereich / Porengrößenbereich Gassorption Oberfläche, Porengröße
    2 nm bis 500 nm (mit N2 oder Ar)
    0,35 nm bis 2 nm (mit CO₂ auf C)
    Minimale messbare Oberfläche
    0,1 m²/g
    Oberfläche, Porengröße Gassorption (Physisorption, Chemisorption) Trocken Porengrößenbereich
    0,35 nm bis 500 nm
    Minimale messbare Oberfläche
    ab 0,0005 m²/g mit Krypton, ab 0,01 m²/g mit N₂
    (Schütt-)Dichte, Pulverflusseigenschaften Stampfdichte Trocken 1 cm³ bis 1000 cm3
    Aktive Oberfläche Gassorption (Chemisorption) Trocken
    Probenvorbereitung Vakuum-, Durchfluss-Degassing Trocken
    Gasspeicherkapazität Hochdruck-, Gassorption Trocken
    Partikelgröße Dynamische Lichtstreuung Flüssigkeit Partikelgröße
    0,3 nm bis 10 µm
    Partikelgröße, Zetapotenzial Dynamische Lichtstreuung, Elektrophoretische Lichtstreuung (ELS), Statische Lichtstreuung (SLS) Flüssigkeit Partikelgröße
    0,3 nm bis 10 µm
    MasterPrep Degasser
    Produktdetails anzeigen Anfrage senden
    Probenvorbereitung Vakuum-, Durchfluss-Degassing Trocken
    Pulverflusseigenschaften Mehrere Methoden zur Pulverflussmessung Rheologie Trocken / flüssig Partikelgrößenbereich
    5 nm bis 10 µm
    Pulver-Fließeigenschaften, Dichte Schertests Trocken / flüssig
    (Wahre) Dichte Gas-Pyknometrie 4 cm³ bis 135 cm³
    (Wahre) Dichte Gas-Pyknometrie 0,25 cm³ bis 4,5 cm³
    (Wahre) Dichte Gas-Pyknometrie 4 cm³ bis 135 cm³
    (Wahre) Dichte Gas-Pyknometrie 4 cm³ bis 135 cm³
    Probenvorbereitung Repräsentative Probenentnahme Trocken Volumenbereich
    20 cm3
    Oberfläche, Porengröße Gassorption Trocken Porengrößenbereich
    0,35 nm bis 500 nm / 2 nm bis 500 nm (mit N2 oder Ar)
    0,35 nm bis 2 nm (mit CO₂ auf C)
    Minimale messbare Oberfläche
    0,01 m²/g
    Porengröße Porosimetrie Trocken Volumenbereich
    0,05 cm3
    Porengrößenbereich
    1100 µm bis 0,0064 µm
    Partikelgröße Laserbeugung Trocken / flüssig Partikelgrößenbereich
    0,1 μm (trocken) / 0,04 μm (nass) bis 500 μm
    Partikelgröße Laserbeugung Trocken / flüssig Partikelgrößenbereich
    0,1 μm (trocken) / 0,04 μm (nass) bis 2500 μm
    Partikelgröße Laserbeugung Trocken / flüssig Partikelgrößenbereich
    0,3 μm (trocken) / 0,2 μm (nass) bis 500 μm
    Oberfläche, Porengröße Gassorption Trocken Porengrößenbereich
    0,35 nm bis 500 nm
    0,35 bis 2 nm (mit CO₂ auf C)
    Minimale messbare Oberflächenbereich
    0,01 m²/g; 0,0005 m²/g
    Partikelgröße, Partikelform und Innenstruktur SAXS, WAXS, GISAXS Trocken / flüssig Partikelgrößenbereich / Porengrößenbereich
    kleiner als 1 nm bis 105 nm (q-Bereich (Cu K-alpha): 0,03 nm⁻¹ bis 41 nm⁻¹)
    Partikelgröße, Partikelform und Innenstruktur SAXS, WAXS, GISAXS Trocken / flüssig Partikelgrößenbereich / Porengrößenbereich
    kleiner als 1 nm bis 160 nm (q-Bereich (Cu K-alpha): 0,02 nm⁻¹ bis 41 nm⁻¹)
    (Offener) Porenanteil Gas-Pyknometrie Trocken 4 cm³ bis 135 cm³
    (Offene) Poren Gas-Pyknometrie Trocken 4 cm³ bis 135 cm³
    Dampfadsorption Dampfsorption Trocken
    Probenvorbereitung Vakuum-Degassing Trocken

     

     

    Lösungen von Anton Paar für die Partikelcharakterisierung

    Partikelgrößen-Analysegeräte

    Auch wenn Partikelsysteme komplex sind, kann ihre Messung einfach sein. Die Litesizer- und die PSA-Serie messen auf Knopfdruck die Partikelgröße und vieles mehr:

    • Litesizer-Serie: dynamische Lichtstreuung für die Analyse der Partikelgröße vom unteren Nanometer- bis hin zum Mikrometerbereich, einschließlich Messungen von Zetapotenzial, Molekularmasse, Transmission und Brechungsindex
    • PSA-Serie: Laserbeugung für die Analyse der Partikelgröße in flüssigen und trockenen Dispersionen bis hinauf in den Millimeterbereich
    • Spezielles Zubehör ermöglicht die Messung von kleinen Probenvolumen, in organischen Lösemitteln, mit automatischer Überführung der Proben etc.
    • Ihre Partikel im Fokus: Die von beiden Geräten verwendete Software Kalliope reduziert den Bedienaufwand auf ein Minimum.

    Erfahren Sie mehr

    True powder rheology

    Die beiden Zellen für Pulverrheologie, die Pulverzelle und die Pulver-Scherzelle, ermöglichen es zusammen mit den MCR-Rheometern, Pulver genau zu charakterisieren und wirklich zu verstehen.

    • Herausragende Präzision der MCR-Rheometer für die Pulveranalyse
    • Probenvorbereitungsmodi und vollautomatische Messungen für hohe Reproduzierbarkeit
    • Mehrere Messmodi sowohl für Qualitätskontrolle als auch für wissenschaftliche Zwecke
    • Die einzige Scherzelle, die mit Temperatur- und Feuchteoptionen ausgestattet werden kann

    Erfahren Sie mehr

    Gasadsorptionsanalysegeräte

    Bei der Adsorptionsanalyse ist es wichtig, intelligentes Gerätedesign mit anspruchsvollen Datenreduktionsmodellen zu kombinieren:

    • Große Auswahl an Messgeräten für Dampfsorption, Physisorption, Chemisorption und Hochdrucksorption
    • Vollautomatische Systeme mit mehreren Mess- und Probenvorbereitungsstationen
    • Perfekt für die Analyse von Porengröße, spezifischer Oberfläche und Gas-Festkörper-Wechselwirkungen von Katalysatoren, Pharmazeutika, Batteriematerialien, und anderen porösen Materialien
    • Valide, weltweit anerkannte Datenreduktionsmodelle und schnelle Messberichte für traditionelle sowie komplexe neue Werkstoffe

    Erfahren Sie mehr

    Quecksilberporosimeter

    Die am häufigsten verwendete Methode, um die Porosität von makroporösen Materialien zu messen:

    • Konzipiert für sicherste Bedienung, auch beim Arbeiten mit Quecksilber
    • Mit Features wie dem vereinfachten Einfüllen von flüssigem Quecksilber und automatischer Ölspülung ist PoreMaster das anwenderfreundlichste Quecksilberporosimeter.
    • Hoch aufgelöste Hochdruckmessungen werden durch Kontrolle mittels Spindelantrieb und intelligentem Autospeed-Druckaufbau erreicht.
    • Die Befüllung mit flüssigem Quecksilber sowie die Durchführung von Niederdruck- und Hochdruckmessungen dauern in der Regel nicht länger als 30 Minuten.

    Erfahren Sie mehr

    Feststoffdichteanalysegeräte

    Sie erhalten alle benötigten Feststoffdichtewerte aus einer Hand – mit unübertroffener Genauigkeit:

    • Ein Geräteportfolio, das Messungen der Stampfdichte, der scheinbaren Dichte und der Skelettdichte abdeckt

    • Ergebnisse mit höchster Genauigkeit über den größten Messbereich hinweg mit einem einzigen Gerät
    • Geometrische Dichte kann ohne flüssiges Quecksilber gemessen werden
    • Gas-Pyknometrie stellt Ergebnisse zur wahren Dichte völlig zerstörungsfrei bereit

      Erfahren Sie mehr

      Röntgenkleinwinkelstreusysteme

      Die Systeme SAXSpace- und SAXSpoint 2.0 auf der Grundlage von Röntgenkleinwinkelstreuung bieten ausgezeichnete Auflösung und bestmögliche Datenqualität für die Untersuchung von Nanopartikeln:

      • Brillante Röntgenquellen und Optik für höchste spektrale Reinheit und Intensität
      • Streuungsfreie Strahlkollimation des Systems und neueste Hybrid-Photon-Counting-Detektoren (HPC-Detektoren) garantieren ein ausgezeichnetes Signal-Rausch-Verhältnis sowie eine perfekte Datenqualität.
      • Große Auswahl an Probenträgern für die Charakterisierung von Partikeln unter kontrollierter Temperatur und Atmosphäre
      • Zuverlässiger Betrieb mit hoher Verfügbarkeit, hohem Probendurchsatz und niedrigen Wartungskosten

      Erfahren Sie mehr

    • Experten von Anfang an

      Auch wenn das Portfolio für die Partikelcharakterisierung von Anton Paar sehr breit gefächert ist, haben einige Geräte doch etwas gemeinsam: Sie waren die ersten ihrer Art und sind nach wie vor führend in ihrem Einsatzbereich. Zum Beispiel war das im Jahre 1967 erfundene PSA das erste Analysegerät zur Messung der Partikelgröße mittels Laserbeugung. Die erste kommerzielle, von Otto Kratky 1957 entwickelte Kamera für Röntgenkleinwinkelstreuung (SAXS) wurde von Anton Paar hergestellt. Die SAXS-Systeme von Anton Paar sind heute nach wie vor der Maßstab im Bereich dieser Technologie. Quantachrome Instruments, eine Marke von Anton Paar, begann ihren Weg an die Spitze im Jahr 1968. Seitdem entwickeln engagierte Teams von Wissenschaftlern Innovationen in enger Zusammenarbeit mit den Anwendern, aus denen bestmögliche Lösungen für die Analyse von porösen Materialien und Pulvern hervorgehen.

    Nutzen Sie Anton Paars Expertise in der Partikelcharakterisierung für Ihre Partikelforschung und Materialentwicklung.

    Neben einem breiten Portfolio an spezifischen Instrumenten bietet Anton Paar umfassende Beratung und Informationen zu allen möglichen Anwendungsfällen. Applikationsberichte, das Anton Paar Wiki, der Anton Paar Blog und Webinare vermitteln profunde Kenntnisse zu Themen der Partikelcharakterisierung wie zum Beispiel: 

    Profitieren Sie von diesen Ressourcen und unserer langjährigen Erfahrung in der Partikelcharakterisierung, um neue Anwendungsbereiche zu entdecken, und erzielen Sie in der Produktion, Qualitätskontrolle und Produktentwicklung optimale Ergebnisse. Natürlich können Sie sich auch mit jeglichen Fragen zu den Instrumenten und Anwendungen direkt an uns wenden.

    Kontaktieren Sie uns

    Sammeln Sie praktische Erfahrung in den Anton Paar Technical Centers.

    Sind Sie praktisch orientiert und möchten unsere Instrumente am liebsten live im Einsatz sehen? Finden Sie heraus, ob eines unserer Technical Centers Ihr gewünschtes Instrument verfügbar hat oder ob ein Seminar zur Partikelcharakterisierung in Ihrer Region geplant ist.

    Jetzt herausfinden

    Seminare

    Ihre Wahl: Alle Filter zurücksetzen X
    Land wechseln
    Art der Veranstaltung
    Anzeige: bis von

    Keine Ergebnisse gefunden!

    Anzeige: bis von