Joe Flow 15 - Normen in der Rheologie

Mit dieser Ausgabe erläutere ich Ihnen warum es DIN- und ISO-Normen gibt. An einigen Beispielen zeige ich, wie die Normen auf der ganzen Welt dabei helfen, durch vergleichbare Messergebnisse die Qualität Ihrer Produkte zu sichern und vielleicht sogar noch zu verbessern.

Wie entstanden die ersten Normen?

Durch die zunehmende Industrialisierung im 19. Jahrhundert und die damit verbundene Massenproduktion kam der Wunsch nach einheitlichen Prüfverfahren und Standards zur Charakterisierung von Werkstoffen auf. Für eine bessere Vergleichbarkeit sollten anwendernahe Vorschriften erstellt werden, um eine gute Qualität zu erzielen und somit den Anwendern mehr Sicherheit zu geben. Darüber hinaus sollten die Normen bei Rechtsstreitigkeiten als verbindliche Standards herangezogen werden können. Die Erstellung von Normen in den entsprechenden Arbeitskreisen ist stets mit einer arbeitsintensiven und zeitaufwändigen Kompromissbildung zwischen den unterschiedlichen Interessen von Herstellern, Verkäufern, Anwendern und Endkunden verbunden.

Das Dokument erhalten

Um dieses Dokument zu erhalten, geben Sie bitte unten Ihre E-Mail-Adresse ein.

Laden ...

Fehler