Empfohlene Ergebnisse

  • Elektrische Temperierkammer mit elektrisch beheizter Haube für die Rheometer der MCR-Serie (bis +400 ºC)
  • C-ETD 300 for accurate temperature control up to +300 ºC for concentric cylinder and double-gap systems
  • Electrically heated plate with hood for accurate temperature control up to +400 ºC

Temperierkammer – Elektrische Heizung (-130 °C bis +400 °C)

Die Temperierkammern mit elektrischer Heizung werden hauptsächlich zur Messung an Polymerschmelzen, Hotmelts und aushärtenden Werkstoffen wie Harzen oder Epoxiden bei hohen Temperaturen eingesetzt. Die Systeme zeichnen sich durch hohe Heiz- und Kühlraten sowie durch eine hervorragende Temperaturgenauigkeit und- stabilität aus und können bei Messaufbauten mit Platte-Platte und Zylinder eingesetzt werden. Sowohl die Platte als auch die Haube sind elektrisch beheizt, so dass praktisch gradientenfreie Messungen möglich sind. Der Probenraum kann zur Vermeidung von Oxidationen mit Inertgas gespült werden.

Kontakt Dokumente finden

Hauptmerkmale

Kegel-Platte- und Platte-Platte-Systeme

  • Schnelle und genaue Temperierung zwischen Raumtemperatur und 400 °C
  • Erweiterter Temperaturbereich bis -130 °C mit Flüssigstickstoff
  • Geregelter Verdampfer zur Minimierung des Stickstoffverbrauchs
  • Elektrisch beheizte Haube zur Erzielung einer praktisch gradientenfreien Temperierung der Probe
  • Einwegsysteme und Messplatten mit unterschiedlichen Oberflächen erhältlich
  • Messung unter Inertgas möglich
  • Einsatzplatten mit verschiedenen Durchmessern zur Anpassung an den oberen Durchmesser des Messsystems
  • Schmelzenrheologie, Aushärten und DMTA-Messungen

Zylindermesssysteme

  • Schnelle und genaue Temperierung zwischen Raumtemperatur und 300 °C
  • Für Zylinder- und Doppelspaltsysteme
  • Kann wahlweise mit Einwegbechern verwendet werden
  • Druckzellen für Messungen im abgeschlossenen Probenraum oder unter erhöhtem Druck erhältlich

Application Reports