UltraPyc und PentaPyc

Bestimmung der wahren Dichte von Pulvern und Schüttgütern

Gaspyknometer messen die wahre Dichte von Feststoffproben indem mithilfe eines Inertgases das Volumen des Festkörpers nach dem archimedischen Prinzip der Verdrängung bestimmt wird. Im Gegensatz zu ähnlichen Geräten, die Flüssigkeiten verwenden (Wasser, Alkohol oder Kerosin) sind diese Instrumente einfach anzuwenden und haben während der Messung keinen Einfluss auf die Oberflächenchemie oder physikalische Struktur der Probe. Dank ihrer integrierten Volumenausdehnungskammern messen das UltraPyc 1200e und das PentaPyc 5200e Proben von 1 cm³ bis 135 cm³ mit höchster Genauigkeit. Das Micro UltraPyc 1200e bietet die gleichen Möglichkeiten für Proben zwischen 0,025 cm³ und 4,5 cm³.

Kontakt Broschüre herunterladen

Spezifikationen

PentaPyc 5200e
Volumen der Probenzelle Genauigkeit Wiederholbarkeit
135 cm³ Zelle <±0,02 % <±0,01 %
50 cm³ Zelle <±0,03 % <±0,015 %
10 cm³ Zelle <±0,2 % <±0,1 %
UltraPyc 1200e
Volumen der Probenzelle Genauigkeit Wiederholbarkeit
135 cm³ Zelle <±0,02 % <±0,01 %
135 cm³ Zelle <±0,02 % <±0,01 %
10 cm³ Zelle <±0,03 % <±0,015 %
Micro-UltraPyc 1200e
Volumen der Probenzelle Genauigkeit Wiederholbarkeit
4,25 cm³ Zelle <±0,10 % <±0,05 %
1,8 cm³ Zelle <±0,30 % <±0,15 %
0,25 cm³ Zelle <±1 % <±0,5 %