Empfohlene Ergebnisse

Digitale
Dichtemessung

neu definiert

Nach mehr als 50 Jahren schrittweiser
Verbesserungen definiert Anton Paar die digitale
Dichtemessung neu und prägt einmal mehr die
Zukunft dieses Verfahrens.

  • 1960er

    Prof. Otto Kratky erfindet die digitale Dichtemessung.

  • 1967

    Anton Paar baut und präsentiert das erste digitale Dichtemessgerät.

  • 1988

    Viskositätskompensation für Dichteergebnisse

  • 1997

    Das Konzept eines „Referenzschwingers“ wird mit dem DMA 4500 Classic vorgestellt.

  • 2008

    Premiere für die erste automatische Blasenerkennung – FillingCheck™ – in der DMA M Serie.

„Task Force Dichte“

2015 hat Anton Paar die Forschungsgruppe „Advanced Technologies“ ins Leben gerufen, beheimatet am Center for Analytical Instrumentation (CAI) am Standort in Graz, Österreich. In weniger als drei Jahren konnte Anton Paar so die Dichtemessung völlig neu definieren: mit der bahnbrechenden Innovation eines neuen Messprinzips, der Pulsed Excitation Method (PEM).

2 x bessere
Viskositätskorrektur
8 neue
Patente
16 neue
Funktionen
Viskositäts messung inkludiert
Bester Filling Check™ aller Zeiten

1960er

Prof. Otto Kratky erfindet die digitale Dichtemessung.

1967

Anton Paar baut und präsentiert das erste digitale Dichtemessgerät.

1988

Viskositätskorrektur für Dichteergebnisse

1997

Das Konzept eines „Referenzschwingers“ wird mit dem DMA 4500 Classic vorgestellt.

2008

Premiere für die erste automatische Blasenerkennung – FillingCheck™ – in der DMA M Serie.

Neubeginn
mit neuem Herzstück

Das Herzstück eines modernen digitalen Dichtemessgeräts ist der Messfühler, ein U-förmiges Rohr (Biegeschwinger) aus Borosilikatglas oder Metall. Es wird angeregt, sodass es in seiner charakteristischen Frequenz schwingt; diese wiederum hängt direkt mit der Dichte der Probe zusammen. Nach der Neuerfindung der digitalen Dichtemessung durch Anton Paar sind nun zwei Methoden zur Anregung des Biegeschwingers auf dem Markt: konventionell und neu.

In den 1960erneingeführt

Ist an ihreGrenzen gestoßen
2018eingeführt
HöchstePräzision bis in die7. Stelle
2 x bessere
Viskositätskorrektur

Forced
Oscillation
Method

In den 1960ern eingeführt
Ist an ihre Grenzen gestoßen

Wird in konventionellen Dichtemessgeräten verwendet

Seit Anton Paar diese Methode in den 1960er-Jahren eingeführt hat, war die konstante Anregung des Biegeschwingers der letzte Stand der Technik. Bei dieser Methode wird der Biegeschwinger gezwungen, konstant in seiner charakteristischen Frequenz zu oszillieren. Mit der Zeit wurden kontinuierlich Verbesserungen umgesetzt, zum Beispiel eine Viskositätskorrektur der Messergebnisse und Erkennung von Füllfehlern. Dennoch ist diese Technologie nun an ihre Grenzen gestoßen. Um weiter Fortschritte zu erreichen, hat das engagierte Forschungsteam von Anton Paar die Technologie von Grund auf neu durchdacht.

Pulsed
Excitation
Method

2018 eingeführt
Höchste Präzision bis in die 7. Stelle
2x bessere Viskositätskorrektur

Patentierte Technologie – exklusiv von Anton Paar (Patent AT 516420 B1)

Die neue, patentierte Pulsed Excitation Method (PEM) ist eine Neudefinition der digitalen Dichtemessung. Nach Erreichen einer stabilen Schwingung wird die Anregung abgeschaltet und die Schwingung klingt ungehindert ab. Diese Anregungs- und Abklingsequenz wird konstant wiederholt. So entsteht ein pulsierendes Schwingungsmuster. Indem die natürliche Schwingung des Biegeschwingers zugelassen und das Schwingungsmuster ausgewertet wird, sammelt das Messgerät drei Mal mehr Informationen als mit der konventionellen Forced Oscillation Method.

Ihre Vorteile:

Höchste Präzision

Einblick in die Viskosität

Mehr Vertrauen

FillingCheck™ für Metall-Biegeschwinger

Mehr Information

Forced
Oscillation
Method

In den 1960ern eingeführt
Ist an ihre Grenzen gestoßen

Wird in konventionellen Dichtemessgeräten verwendet

Seit Anton Paar diese Methode in den 1960er-Jahren eingeführt hat, war die konstante Anregung des Biegeschwingers der letzte Stand der Technik. Bei dieser Methode wird der Biegeschwinger gezwungen, konstant in seiner charakteristischen Frequenz zu oszillieren. Mit der Zeit wurden kontinuierlich Verbesserungen umgesetzt, zum Beispiel eine Viskositätskorrektur der Messergebnisse und Erkennung von Füllfehlern. Dennoch ist diese Technologie nun an ihre Grenzen gestoßen. Um weiter Fortschritte zu erreichen, hat das engagierte Forschungsteam von Anton Paar die Technologie von Grund auf neu durchdacht. Das Ergebnis: die neue, patentierte Pulsed Excitation Method.

Ganz klar
der bessere Weg

Einpunkt
Wasser
justierung
Bereit für Messungen von 0 °C bis150 °C
Selbst diagnose des Geräts
ISO5725
  • Top Ergebnisse in jeder Situation

    Die Pulsed Excitation Method garantiert unübertroffene Sensitivität und das Design der Messzelle sichert stabile Ergebnisse, die von externen Einflüssen – wie häufig wechselnden Benutzern mit unterschiedlichen Vorgehensweisen bei der Befüllung – nicht beeinträchtigt werden. Das Instrument überwacht selbst den Zustand der Messzelle und warnt im Fall eines potentiellen Messfehlers. Die neueste Generation warnt Sie sogar dann, wenn Feuchtigkeit und Umgebungstemperatur nicht optimal sind, und empfiehlt Maßnahmen um die maximale Lebensdauer Ihres Geräts sicherzustellen.

  • Wir nehmen glaubwürdige Spezifikationen ernst

    Wir beziehen die Terminologie und die Definitionen von relevanten metrologischen Spezifikationen aus dem ISO 5725 Standard. Das ist nicht die gängige Praxis am Markt für Dichtemessgeräte – Anton Paar ist der einzige Anbieter von Dichtemessgeräten, dessen Spezifikationen keinen Platz für Zweifel lassen. Die Richtigkeit der technischen Daten unserer Geräte wird mit nationalen Standards verifiziert, die bis zu Messungen mit der hydrostatischen Waage rückverfolgbar sind.

  • Schlaue Kompensation des Glas-Drifts

    Ein auf vier Stellen genaues Dichtemessgerät zu einem unschlagbaren Preis anzubieten verlangte nach einer Driftkompensation, die ohne teuren Referenzschwinger auskommt. Das setzt eine Einpunkt-Wasserjustierung voraus, eine einzigartige Funktion am Markt für Dichtemessgeräte. Die gemessene Schwingungsperiode von Wasser wird mit derjenigen der letzten Justierung verglichen und die Abweichung wird automatisch korrigiert. Verglichen mit anderen erhältlichen Labor-Dichtemessgeräten sind Sie in der Hälfte der Zeit bereit für die Messung.

  • Weitbereichsjustierung ab Werk – jetzt auch für Metallschwinger

    Dichtemessgeräte mit einem Metallschwinger, die auf der Pulsed Excitation Method basieren, erhalten eine Dichtejustierung über einen weiten Messbereich, bevor sie versendet werden. Diese Temperfect™-Justierung wird, zusammen mit den Dichte-Temperatur-Koeffizienten, permanent im Gerät gespeichert. So können Sie ganz einfach eine Messtemperatur zwischen 0 °C und 150 °C wählen. Sie müssen keine manuelle Justierung vornehmen – messen Sie einfach gleich die Dichte.

Labor-Dichtemessgeräte verwenden Biegeschwinger-Technologie mit zwei verschiedenen Oszillationsrichtungen: X und Y, benannt nach ihrer physischen Bewegung. Mit den Jahren wurde erkennbar, dass der X-Biegeschwinger technologische Grenzen hat.

X-Biegeschwinger Y-Biegeschwinger
Gerade Teile bewegen sich aufeinander zu. Oszillationsrichtung Die Beuge des Schwingers bewegt sich auf und ab.
Begrenzte Genauigkeit bei viskosen Proben Viskositätseinfluss Keine Beschränkungen über den gesamten Messbereich hinweg
Hohe Fehlerrate bei inhomogenen Proben oder bei Partikeln und Blasen Probeneigenschaften Partikel und Blasen werden verlässlich erkannt
Genauigkeit beschränkt auf 0.001 g/cm³ Messleistung Genauigkeit von bis zu 0.000007 g/cm³

Als Technologieführer entscheiden wir uns immer für den besseren Weg. Daher ist unser Entschluss klar: Um höchste Präzision zu erreichen werden in Labor-Dichtemessgeräten von Anton Paar nur Y-Biegeschwinger verwendet.

Erfahren Sie mehr

Mehr als
50 Jahre
Erfahrung
in Ihrer Hand

10x schneller
Startbereit in einer Sekunde
Maximale Lebensdauer
Das einzige komplett eigensichere Gerät
3x größerer Viskositätsbereich
  • Höchste Robustheit und Genauigkeit

    Die neue Messzelle unserer tragbaren Dichtemessgeräte ist stabiler und liefert gleichzeitig genauere Ergebnisse. Wie das? Der Einfluss der Viskosität auf das Dichteergebnis wird mithilfe einer intelligenten Phasenverschiebung bei der Anregung des Schwingers kompensiert. Das ermöglicht genaue Messungen in einem drei Mal größeren Viskositätsbereich einer Probe als zuvor – bis zu 300 mPa·s.

  • Bedienung durch Bewegung des Geräts

    Über einen integrierten Bewegungssensor kann das tragbare Dichtemessgerät seine eigene räumliche Ausrichtung erkennen. Mit einer einfachen Bewegung des Instruments können Sie automatisch in nur einer Sekunde Probennamen von einem RFID-Tag (Radio Frequency Identification) einlesen, sowie eine Messung starten oder – falls nötig – beenden. Ihre zweite Hand bleibt frei, damit Sie sicheren Halt haben, wenn Sie schwer erreichbare Proben messen.

  • Eigensicher

    Es braucht nur ein Stück Papier, um sie zu beweisen – aber intelligentes Design und intelligente Fertigung des gesamten Geräts, um sie sicherzustellen: Sicherheit bei Dichtemessungen in explosionsfähiger Atmoshpäre. Unsere eigensicheren tragbaren Dichtemessgeräte für die chemische Industrie und Erdölindustrie sind die einzige Option, zertifiziert für den Gebrauch in gefährlichen Umgebungen.

  • Austauschbare Messzelle

    In der Praxis ist Robustheit manchmal nicht genug. In diesem Sinne ist die Messzelle unseres tragbaren Geräts dank des patentierten Designs austauschbar. Jede Messzelle hat ihre Justierdaten sicher auf einer kleinen Platine gesichert und wartet nur darauf, an das Bedienpanel angeschlossen zu werden. Wir bieten unseren Kunden an, dass Sie diese Reparatur selbst durchführen können. So ist garantiert, dass Ihr Dichtemessgerät 24/7 einsatzbereit ist.

Anton Paar bietet eine Reihe an portablen Dichtemessgeräten an, inklusive des einzigen komplett eigensicheren tragbaren Geräts.

Erfahren Sie mehr

10x schneller
Startbereit ineiner Sekunde
MaximaleLebensdauer
Das einzige komplett eigensichere Gerät
3x größerer Viskositätsbereich

Das
größte Portfolio
für Labore und
Produktionsstätten

Die Welt von heute verlangt nach Kombinationslösungen und Standardisierung über die Grenzen von Abteilungen, Werkstandorten und Zweigstellen hinweg. Anton Paar begegnet dieser Nachfrage mit der Verfügbarkeit des größten Portfolios an Dichtemessgeräten: vom einzigen eigensicheren tragbaren Dichtemessgerät auf dem Markt bis zum genauesten Labor-Dichtemessgerät.

Finden Sie Ihr Dichtemessgerät

Das ist jedoch noch nicht alles: Mehrere Probenwechsler ermöglichen die vollautomatische Bearbeitung von bis zu 96 Proben hintereinander. Das inkludiert auch einen beheizten Probenwechsler für Messungen bei bis zu 90 °C.

Für die ultimative Verschmelzung Ihres Labors mit der Fertigungsanlage kommunizieren die Inline-Sensoren von Anton Paar, die Dichte, Brix, Konzentration, API Dichte und andere Parameter messen, dank einer einzigartigen Anbindung mit den Labor-Dichtemessgeräten der DMA-Serie. Gruppe Diese Anbindung garantiert Ihnen zu jeder Zeit korrekte Dichteergebnisse im Labor und an der Produktionslinie.

Prozessdichtesensoren ansehen

Die Dichtemessgeräte von Anton Paar stehen überall dort bereit, wo Spitzenergebnisse in der Dichte- und Konzentrationsmessung gebraucht werden – in allen Industrien und für alle Anwendungen.

Das
größte Portfolio
für Labore und
Produktionsstätten