Empfohlene Ergebnisse

Trübungsmessgerät

Maximal klar – garantiert

Trübungsmessgerät: Als unverzichtbares Modul für Anton-Paar-Labormessgeräte und Analysesysteme misst das zuverlässige Trübungsmessgerät die Trübung in allen Arten von Flüssigkeiten, speziell in Bier und Biermischgetränken. Im bewährten Trübungsmessgerät wird das bewährte ratiometrische Verfahren angewandt.

Das Trübungsmessgerät von Anton Paar errechnet den Trübungswert mittels bewährter Ratio-Methode aus den Rohsignalen der Messung bei drei Winkeln: 0° Durchlicht, 25° und 90° Streulicht. Die Wellenlänge des Lichts für die Messung beträgt 650 nm.

Trübungsmessgerät von Anton Paar – modulares KonzeptDas Trübungsmessgerät von Anton Paar kann in bestehende Messplätze mit einem Generation M Mastergerät oder einem Alcolyzer Plus integriert werden, da eine Durchflussmesszelle verwendet wird. Das ermöglicht eine automatisierte Befüllung und Messung bei Verwendung entsprechender Füllsysteme. Die Bedienung des Trübungsmessgeräts bzw. des gesamten Messsystems erfolgt über das Mastergerät.

Trübungsmessgerät von Anton Paar – alle Parameter auf einmalIn nur einem Messdurchgang bestimmt die Kombination des Trübungsmessgeräts mit dem PBA-B (Packaged Beverage Analyzer for Beer) CO2, Alkohol, Dichte, pH, Bierfarbe und Trübung ohne Probenvorbereitung direkt aus dem Gebinde.

Wir beraten Sie gerne über unser neues Trübungsmessgerät!

Trübungsmessgerät von Anton Paar – einfach, flexibel, zuverlässig.

application/pdf

The role of turbidity measurement in beer production with the chief character HazeQC ME

application/pdf

Trübung - was bedeutet das eigentlich? Was verbirgt sich hinter dem Phänomen Trübung und seiner Bedeutung?

Grundlagenwissen vermittelt Einblick in den Durchblick!


Trübung von Flüssigkeiten

Der Begriff "Trübung" wird in der DIN EN 27027 definiert:

Trübung ist die Abnahme der Transparenz einer Flüssigkeit verursacht durch die Anwesenheit ungelöster Substanzen.

Trübung ist also keine einfache physikalische Größe wie Dichte, Temperatur oder Gewicht.

Sie basiert auf dem Effekt der Lichtstreuung an Partikeln, deren Größe in derselben Größenordnung liegt wie das einstrahlende Licht.

Lichtstreuung bedeutet: Fällt ein Lichtstrahl in der Nähe eines kleinen Partikels ein, wird die Richtung des Lichtstrahls leicht geändert (der Lichtstrahl wird "gebeugt"). Deshalb erscheint das optische Bild, das wir erhalten, wenn wir durch eine trübe Probe schauen, verschwommen und scharfe Kanten werden unklar.

Eine einfache Trübungsmessung besteht daher darin, eine Skala mit unterschiedlich großen Ziffern hinter eine Probenküvette zu halten und zu prüfen, welches die kleinste Ziffer ist, die noch gelesen werden kann.

Beachten Sie, dass Trübung nichts mit der Farbe einer Flüssigkeit zu tun hat. Beispielsweise kann Bier von derselben gelben Farbe klar oder trüb sein.

Um es anschaulicher zu machen: Versuchen Sie eine Zeitung zu lesen, die hinter einem Glas Bier liegt. In beiden Fällen werden die Buchstaben gelb aussehen, aber im Fall des klaren Bieres werden Sie die Buchstaben lesen können. Im Fall des trüben Bieres werden die Buchstaben zu verschwommen und unklar sein, um sie lesen zu können.

Zwei Biere: Dieselbe Farbe - andere Trübung

Zwei Biere: Dieselbe Farbe - andere Trübung

top


Trübung in Bier

In Bier gibt es hauptsächlich zwei Arten von Partikeln, die Trübung verursachen können: Hefezellen und Protein-Kolloide. Man kann bei Bier also eine "Hefetrübung" und eine "kolloidale Trübung" unterscheiden.

Hefezellen messen ca. 5 µm bis 10 µm im Durchmesser und sind damit viel größer als Protein-Kolloide mit Durchmessern unter 1 µm.

 

top


Was ist der HazeQC ME?

Der HazeQC ME ist ein Messmodul für Anton-Paar-Messsysteme zur Bestimmung der Trübung von Flüssigkeiten.

Das Messmodul misst das Licht bei drei Winkeln: 0° Durchlicht, 25° und 90° Streulicht.

 

Die Wellenlänge des einfallenden Lichtes beträgt 650 nm (rotes Licht).

Das stimmt mit den Standards der MEBAK (Mitteleuropäische Brautechnische Analysenkommission) und der EBC (European Brewery Convention) überein.

Die Messzelle wird mit einem Peltierelement temperaturgeregelt.

 

top


Wie arbeitet der HazeQC ME?

Ein roter Lichtstrahl (650 nm) tritt in die Probenküvette ein. Drei Detektoren messen die Intensität der Signale bei drei Winkeln: 0°, 25° und 90° zum einfallenden Lichtstrahl.

Messprinzip des HazeQC ME

 

Aus diesen Signalen werden mehrere Trübungswerte berechnet.

Die Messzelle wird thermostatisiert und die Messtemperatur kann in einem Bereich von -5 °C bis +40 °C eingestellt werden.

 

Ratio-Methode

Da der Absorptionsgrad (Farbe) einer Probe die 90°- und 25°-Detektorsignale ebenfalls beeinflusst, wird die Absorption bei 0° ebenfalls gemessen und verrechnet.

Durch diese Maßnahme wird die Absorption kompensiert und das Ergebnis ist wirklich ein Trübungswert und nicht eine Mischung aus Trübung und Farbe.

Die Ergebnisse sind also immer Verhältnisse des Streulichts und Durchlichts (0°). Dieses Prinzip heißt "Ratio-Methode".

 

Einfluss der Partikelgröße

Der Streulichteffekt des Lichts ist stärker, wenn die Partikelgröße der Wellenlänge des Lichts ähnelt.

Sehr kleine Partikel (im Bereich um 650 nm Durchmesser) verursachen daher eine starke Streuung. Der 90°-Sensor wird eine höhere Intensität messen.

Größere Teilchen (wie Hefezellen mit 10 µm Durchmesser) werden den Lichtstrahl nicht so stark beugen und deshalb wird das Streulichtsignal bei 25° zunehmen.

Kleine Partikel: 90°-Streuung nimmt zu
Große Partikel: 25°-Streuung nimmt zu

Der Einfluss der Partikelgröße

top

Historisch betrachtet war eines der ersten Trübungsmessgeräte der Jackson-Kerzen-Trübungsmesser. Bei dieser visuellen Methode wird so lange Probe in ein spezielles Gefäß gefüllt, bis die Kerzenflamme unter dem Gefäß nicht mehr erkennbar ist. Da sehr geringe Trübungswerte mit dieser Methode nicht erfasst werden können, wird die Jackson-Trübungsmethode jedoch nicht mehr verwendet. Der Trübungsgrad wurde in der Jackson-Trübungs-Maßeinheit, kurz JTU für Jackson Turbidity Unit, angegeben. Die Kalibrierung des Jackson-Kerzen-Trübungsmessers erfolgte mit Hilfe von Porzellanerde-Suspensionen. Inzwischen sind viel genauere und modernere elektronische Trübungsmessgeräte in Verwendung und der gemessene Trübungsgrad JTU wurde durch die Nephelometric Turbidity Unit, kurz NTU, ersetzt.

Andere Maßeinheiten für die Trübung sind EBC, ASBC und Helms.