Language

Empfohlene Ergebnisse

Dichtemessgerät

Die genauesten Dichtemessgeräte der Welt

Revolutionäres Dichtemessgerät: Digitale, präzise und einfache Bestimmung von Dichte und Konzentration Ihrer Probe. Ob Getränke, Pharmaprodukte, Kosmetik, Erdöl, Aromen, Duftstoffe, chemische Produkte, F&E, Biotreibstoff usw. – jedes Dichtemessgerät eignet sich für unzählige Applikationen in Industrie und Forschung.

Jedes Dichtemessgerät verkörpert jahrzehntelange Erfahrung und beruht auf der revolutionären Biegeschwinger-Methode von Anton Paar. Der kontinuierliche Fokus auf die Entwicklung neuer Dichtemessgeräte hat Anton Paar zum Weltmarktführer im Bereich der Dichte- und Konzentrationsmessung gemacht.
Ein Dichtemessgerät der Generation M vereint die herausragende Messleistung der DMAs mit einem Höchstmaß an Benutzerfreundlichkeit. Dank einer Vielzahl neuer Features ist der Probenfüll- und Messvorgang einfacher denn je – was zu einer unerreichten Qualität der Messergebnisse führt. Außerdem zeichnet sich jedes Dichtemessgerät durch ein robustes Design, das hochgenaue Platinthermometer und die automatische Viskositätskorrektur aus. Das tragbare Dichtemessgerät misst Dichte und Konzentration Ihrer Probe direkt vor Ort und garantiert durch seine Kompaktheit absolute Flexibilität.

Mit dem richtigen Dichtemessgerät sind Sie anderen einen Schritt voraus:

  • Integrierter Referenzschwinger
  • Hochgenaue Temperaturmessung
  • Automatische Viskositätskorrektur
  • Höchstmaß an Benutzerfreundlichkeit und Messsicherheit
  • Höchste Flexibilität durch Plug-and-Play-Prinzip
  • Modular Aufbau

Wir beraten Sie gerne und haben das richtige Dichtemessgerät für Sie!
Dichtemessgeräte von Anton Paar – intelligent, exzellent, kompetent.

application/pdf

Transfer of measuring data to a PC with the free-of-charge Excel Add-In AP-SoftPrint

application/pdf

Die Messung hochviskoser Schmiermittel- und Ölproben bis zu 80 °C mit Modulyzer for Petro

application/pdf

Der Extraktgehalt in Bierwürze kann direkt an der Würzepfanne basierend auf der Dichte gemessen werden.

application/pdf

Essential guidelines & helpful tips for accurate density results with DMA M density meters

application/pdf

Zerstörungsfreie Multiparameteranalyse an Ausgangsstoffen und Endprodukten der Gesundheitsvorsorge und rezeptfreier Medikation gleichzeitig und automatisiert

application/pdf

Einfache und schnelle Bestimmung der Zuckerkonzentration in Most basierend auf Dichtemessung

application/pdf

Urea ammonium nitrate (UAN) concentration analysis using Anton Paar digital density meters and refractometers

application/pdf

Think modular: Multiparameter measurements on flavors and fragrancies

 

Finden Sie die ausführliche Antwort auf all Ihre Dichte-bezogenen Fragen in unserer interaktiven Rubrik "Good Density Measurement" oder im eLearning-Kurs "Basics of Density Measurement".

 


Was ist Dichte?

Dichte ρ wird als "Masse durch Volumen" definiert:

Wahre Dichte

ρ … Dichte
m … Masse
V … Volumen

Die Einheit der Dichte ist kg/m³ oder g/cm³. 1 g/cm³ = 1000 kg/m³.

Masse ist unabhängig von äußeren Gegebenheiten wie Luftauftrieb oder Gravitation. Masse entspricht dem Gewicht im Vakuum.
Mit der Biegeschwingermethode wird die wahre Dichte von Flüssigkeiten und Gasen gemessen.

Die Dichte von Flüssigkeiten und Gasen ist stark temperaturabhängig. Die Grundlage jeder genauen Dichtemessung ist deshalb eine genaue Temperaturmessung oder -kontrolle. Typischerweise sinkt die Dichte mit steigender Temperatur, da auf Grund der thermischen Bewegung die Moleküle mehr Raum brauchen.

Hinweis: Wasser ist eine einzigartige Flüssigkeit. Das Dichtemaximum liegt mit ρ = 0,999972 g/cm³ bei einer Temperatur von 3,98 °C.

 

 

top


Dichtebestimmung mittels Biegeschwingermethode bei Anton Paar

Mit der Biegeschwingermethode wird die wahre Dichte von Flüssigkeiten gemessen. Die Probe wird in einen U-förmigen Messschwinger gefüllt, der elektronisch zur Schwingung in seiner Eigenfrequenz angeregt wird. Die Eigenfrequenz ändert sich je nach Dichte der Probe. Durch präzise Messung der Eigenfrequenz und eine passende Justierung kann die Dichte der Probe ermittelt werden. Auf Grund des großen Einflusses der Temperatur auf die Dichte muss die Messzelle sehr genau thermostatisiert werden.

 



Moderne Hochpräzisions-Dichtemessgeräte bieten außerdem ...

  • eine Viskositätskorrektur: Sie ermöglicht genaue Messergebnisse über einen weiten Viskositätsbereich der Probe.
  • einen Referenzschwinger: Er sorgt für genaue Messergebnisse über einen weiten Temperaturbereich mit nur einer Justierung bei einer Temperatur.

top


Konzentrationsbestimmung durch Dichtemessung

Die Konzentration eines Gemischs aus zwei Komponenten (eines binären Gemischs) kann über eine Dichtemessung bestimmt werden.
Wenn zwei Proben mit den bekannten Dichten A und B gemischt werden, dann ergibt sich im Normalfall daraus eine Probe, deren Dichte zwischen den Werten A und B liegt. Der genaue Wert hängt vom Mischungsverhältnis und somit von der Konzentration ab.

Konzentrationsmessung ist auch für so genannte quasi binäre Gemische möglich:

  • Gemische mit zwei dominierenden Komponenten. Zusätzliche Inhaltsstoffe sind zwar in kleinen Konzentrationen enthalten, aber auf Grund des geringen Einflusses auf die Gesamtdichte können diese Komponenten vernachlässigt werden.
    Beispiel
    : Die Hauptbestandteile von regulären Erfrischungsgetränken sind Wasser und Zucker. Für die Zuckerkonzentrationsbestimmung (°Brix) können alle anderen Inhaltsstoffe ignoriert werden.
  • Gemische bestehend aus mehreren Komponenten, von denen aber nur eine variiert. Alle anderen Komponenten bleiben immer gleich.
    Beispiel: Für die Produktion von Infusionen werden mehrere Inhaltsstoffe genau und präzise entsprechend einer Rezeptur abgewogen. Dieses Gemisch, dessen Zusammensetzung immer konstant bleibt, wird im zweiten Arbeitsschritt mit Wasser verdünnt. Die Konzentration dieser Lösung kann mittels Dichtemessung bestimmt werden.

 

 

top


Es war einmal …

Lange noch bevor das Dichtemessgerät mit Biegeschwinger erfunden war, wurde die Dichte von Flüssigkeiten und Gasen bereits mit Hilfe von Pyknometern und Hydrometern ermittelt.

Bei einem Pyknometer handelt es sich um eine Glasflasche mit bekanntem Volumen, die mit Probe gefüllt und dann gewogen wird. Aus Masse und Volumen kann schließlich die Dichte der Probe errechnet werden. Ein Hydrometer ist ein Glaskolben, gefüllt mit einem metallischen Gewicht, das umso tiefer in eine Flüssigkeit eintaucht, je kleiner deren Dichte ist (archimedisches Prinzip). Die Dichte kann direkt von der Skala abgelesen werden.

Diese Methoden, einfach und zweckdienlich, finden heute noch in einigen Branchen Anwendung, bieten jedoch nicht die Genauigkeit und den Komfort von digitalen Dichtemessgeräten.


1967: Das Biegeschwingerprinzip revolutioniert die Dichtemessung

Begonnen hat alles im Jahr 1967: Anton Paar brachte das erste digitale Dichtemessgerät mit Biegeschwinger auf den Markt, das die Dichtemessung revolutionieren und Hydrometer und Pyknometer ersetzen sollte. Zwei namhafte österreichische Wissenschaftler hatten das Prinzip entdeckt sowie die Prototypen entwickelt und Ulrich Santner, der damalige Geschäftsführer der Firma Anton Paar, die Produktion übernommen: Das erste DMA (Density Measuring Apparatus) war geboren.


Heute: Bewährte Technologie in modernsten Geräten

Die für ihre Zuverlässigkeit bekannten Dichtemessgeräte wurden beständig weiterentwickelt und das Produkt-Portfolio weiter ausgebaut – bis hin zu Modellen mit patentiertem Referenzschwinger (AT 399051), eingebautem hochpräzisem Platinthermometer und automatischer Viskositätskorrektur.

Vom revolutionären Biegeschwinger im Jahr 1967 bis zur heutigen Generation M oder dem tragbaren DMA 35: Anton Paar ist als Weltmarktführer das Maß der Dinge, wenn es um digitale Dichtemessung geht.